aktuell news head de

Moldawien KartoffelnMoldawien: Einfache Idee, schnelle Ausbreitung, grosse Auswirkungen

COVID-19 hat auch in den ärmsten Ländern Europas zugeschlagen. In Moldawien z.B. wurden ganze Dörfer unter Quarantäne gestellt und abgeriegelt. Diese Menschen haben nichts zu essen, die kleinen Läden im Dorf waren ruckzuck ausverkauft.

Unser Partner aus Sarata Galbena gelangte mit einem Hilferuf an uns. Wir starteten kurzerhand eine Kartoffel- und Mehl-Sammelaktion – mit einem einfachen, spontanen Whatsapp-Aufruf. Dank 40 kurzentschlossenen Geldgebern konnten wir bereits zwei Tage später einen LKW mit 35 Tonnen Kartoffeln liefern und 1’400 Brote backen. Zusammen mit dem Evangelium konnte alles an die bedürftigen Bewohner von zwei Dörfern verteilt werden. Grossartig, vielen Dank an die Spender!

Wir weiten diese Aktion nun auf weitere osteuropäische Länder aus, von denen uns ebenfalls Hilferufe erreichen.